Titelbild Supernovae

Aufnahmen von Novae und Supernovae

Die neuesten Aufnahmen sind immer oben.


Nova Persei 2020 (=V1112 Per) am 18.12.2020

Nova Persei 2020 (=V1112 Per) am 18.12.2020
18.12.2020 22:21 - 22:55 MEZ, 14" Meade ACF auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW 3x3 Binning, RGB-Filter, RGB (40,40,40)x10s belichtet; manuelle B-V-Kalibrierung (vier Sterne) in Regim.

Nova Persei 2020 (=V1112 Per) am 18.12.2020
18.12.2020 22:06 - 22:16 MEZ, 14" Meade ACF auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW 3x3 Binning, L-Filter, 40x10s belichtet; Helligkeitsmessung mit Astrometrica: V=9,6 mag (die Messung wurde an einer kurzen Serie mit 20x1s Belichtungszeit geamcht, da sonst an gesättigten Pixeln keine genaue Messung möglich ist).
Die Nova wurde am 25.11.2020 von Korotkiy et al. (Observatory of Omsk, Russia) und unabhängig von Seiji Ueda (Hokkaido, Japan) entdeckt. Alert Notice 726: Nova in Perseus: N Per 2020.




Nova Persei 2020 (=V1112 Per) am 30.11.2020

Nova Persei 2020 (=V1112 Per) am 30.11.2020
30.11.2020 08:07 - 08:20 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T11 (Planewave 20" CDK (510/2280mm, f/4.5) auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI ProLine PL11002M CCD camera, L-Filter, 9x60s belichtet; Der Bildausschnitt beträgt 21,9' x 16,4'. Sie ist sehr hell, aktuell heller als 9 mag! Die Pixel sind bereits gesättigt, so dass ich keine genaue Messung mit Astrometrica machen konnte.
Die Nova wurde am 25.11.2020 von Korotkiy et al. (Observatory of Omsk, Russia) und unabhängig von Seiji Ueda (Hokkaido, Japan) entdeckt. Alert Notice 726: Nova in Perseus: N Per 2020.




Supernova 2020uxz in NGC 514 am 18.10.2020

Supernova 2020uxz in NGC 514 am 18.10.2020
18.10.2020 03:26 - 03:38 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, L-Filter, 8x60s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4-Vergleichssternen: V=13,6 mag; Die SN wurde am 05.10.2020 von Koichi Itagaki entdeckt. Es ist eine vom Typ Ia. Weitere Daten und Bilder siehe auch: Supernova 2020uxz.




Nova Scorpii 2020 am 08.10.2020

Nova Scorpii am 08.10.2020
08.10.2020 08:15 - 08:30 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T17 (Planewave 17" CDK, 431/2912, f/6,8 auf Paramount PME), Siding Spring Observatorium, NSW, Australien mit FLI ProLine PL4710 CCD camera, L-Filter, 5x60s belichtet; Offenbar gab es während der Aufnahme Windböen, so dass helle Sterne verschmiert sind. Helligkeits-Messung mit Astrometrica und NOMAD-Vergleichssternen: V=15,7 mag;
Die Nova wurde am 08.09.2020 von T. Kojima (Präfektur Gunma) und unabhängig von E. Nishimura (Präfektur Shizuoka), Japan entdeckt. Ihre Helligkeit hat bereits stark nachgelassen. Siehe Bilder von japanischen Beobachtern:
Katsumi Yoshimoto, Yamaguchi, JAPAN
meineko's blog
Erstes Bild: Bestätigung von Toshihide Noguchi




Supernova 2020rcq in UGC 6930 am 08.09.2020

Supernova 2020rcq in UGC 6930 am 08.09.2020
08.09.2020 21:43 - 22:17 MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Filter, 60x30s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4-Vergleichssternen: V=12,7 mag; Die SN wurde am 09.08.2020 von ZTF (Zwicky Transient Facility) entdeckt. Es ist eine vom Typ Ia. Von dieser SN habe ich ein Spektrum aufgenommen, siehe Spektrum der Supernova 2020rcq am 04.09.2020 (engl.), weitere Daten und Bilder siehe auch: Supernova 2020rcq.



Nova Reticuli 2020 am 25.08.2020

Nova Ret am 25.08.2020
25.08.2020 18:42 - 18:54 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T17 (Planewave 17" CDK, 431/2912, f/6,8 auf Paramount PME), Siding Spring Observatorium, NSW, Australien mit FLI ProLine PL4710 CCD camera, L-Filter, 8x60s belichtet; Die Nova wurde am 15.07.2020 von Robert H. McNaught (Coonabarabran, NSW, Australia) entdeckt und am Tag darauf spektroskopisch als klassische Nova identifiziert [1]. Sie ist sehr hell, in meinem Bild ist der CCD-Chip an der Stelle gesättigt, so dass Bloomingspikes erscheinen. Siehe auch: Nova Ret 2020 in Wikipedia

[1] http://www.astronomerstelegram.org/?read=13867



Nova Cassiopeiae 2020 am 09.08.2020

Nova Cas am 09.08.2020
09.08.2020 00:28 - 00:42 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Filter, 60x10s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4-Vergleichssternen: V=11,1 mag; Die Nova wurde am 27.07.2020 von S. Korotkiy in Aufnahmen mit 135mm f/2.0 telephoto lens + G4-16000 CCD at Observatorio del Roque de los Muchachos, La Palma, Spain (NMW survey, Sokolovsky et al.) entdeckt. Sie ist sehr hell, ich konnte die Einzelbilder nur 10s belichten, sonst wäre sie gesättigt gwesen. Siehe auch: Nova Cas 2020 at britastro.org. Diese Nova habe ich spektroskopiert, siehe Spektrum Nova Cas 2020.



Nova Aquilae 2020 Nr. 2 am 08.08.2020

Nova Aql Nr. 2 am 08.08.2020
08.08.2020 22:42 - 23:05 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Filter, 40x30s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4-Vergleichssternen: V=15,7 mag; Die Nova wurde am 13.07.2020 von der Palomar Gattini-IR collaboration (PGIR) entdeckt. Sie ist ziemlich unscheinbar, ein Lichtpünktchen mehr im Milchstraßengewimmel. Siehe auch: AAVSO alert notice #713



Supernova 2020qxp (=ASASSN-20jq) in NGC 5002 in CVn

Supernova 2020qxp (=ASASSN-20jq) in NGC 5002 in CVn
08.08.2020 23:24 - 23:49 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Filter, 40x30s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4-Vergleichssternen: V=16,8 mag; Die Supernova wurde am 08.08.2020 vom ASASSN-Team entdeckt. Sie leuchtet in der nahegelegenen Galaxie NGC 5002 (ca. 20 Mpc). Siehe auch: Supernova 2020qxp



Possible Supernova 2020lhs in Galaxie 2MASX 20230258+2123477 in Cyg

Possible Supernova 2020lhs in 2MASX 20230258+2123477
08.06.2020 07:35 - 07:53 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, L-Filter, 6x120s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und NOMAD-Vergleichssternen: V=16,5 mag; Die Galaxie ist winzig und unscheinbar. Es liegen keine Daten zur Rotverschiebung oder Entfernung vor, auch der SN-Typ ist noch nicht bekannt. Die PSN wurde am 29.05.2020 von ASAS-SN (All Sky Automated Survey for SuperNovae) entdeckt, siehe auch Possible Supernova 2020lhs



Supernova 2020dxa in Mrk 0492 in CrB

Supernova 2020dxa in Mrk 0492
31.05.2020 01:15 - 02:19 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 30x120s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4/NOMAD-Vergleichssternen: V=17,2 mag; Die SN wurde am 03.03.2020 von ATLAS (Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System) entdeckt, siehe auch Supernova 2020dxa.



Supernova 2020hvf in NGC 3643 in Leo

Supernova 2020hvf in NGC 3643
18.05.2020 22:41 - 23:28 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 35x60s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und UCAC4/NOMAD-Vergleichssternen: V=12,9 mag; Die SN wurde am 21.04.2020 von ATLAS (Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System) entdeckt, siehe auch Supernova 2020hvf. Von dieser Supernova habe ich ein Spektrum aufgenommen, siehe Spectrum of supernova 2020hvf.



Supernova 2020eqv in NGC 2674 in Hya

Supernova 2020eqv in NGC 2674
08.04.2020 22:16 - 23:10 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 29x60s belichtet; Eine Messung der Helligkeit mit Astrometrica is wegen der Nähe zum Galaxienkern nicht möglich; Die Supernova versteckt sich im Kernbereich der Galaxie, so dass man sie im Bild nicht getrennt sehen kann. Ich habe mein Bild astrometriert und die Erkennungslinien so eingezeichnet, dass die angegebenen Koordinaten getroffen werden. Das schwache Sternchen unmittelbar südlich des Kerns ist keine Supernova. Die SN vom Typ Ia wurde am 21.03.2020 von ASASS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2020eqv
Der Vollmond störte bei der Aufnahme beträchtlich und sorgt für das starke Hintergrundrauschen. Dazu kam, dass die Galaxie nur ca. 24° hoch war und schnell in Richtung Westen verschwand.



Supernova 2020fqv in NGC 4568 in Vir

Supernova 2020fqv in NGC 4568
05.04.2020 00:37 - 01:26 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 38x60s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und NOMAD-Vergleichssternen: V=15,8 mag; Die Galaxie ist Teil eines schön anzusehenden Pärchens mit NGC 4567. Die beiden heißen auch Siamese Twins oder Butterfly Galaxies und wechselwirken miteinander. Die SN wurde am 31.03.2020 von ZTF (Zwicky Transient Facility) entdeckt, siehe auch Supernova 2020fqv



Supernova 2020ekk in UGC 10528 in Her

Supernova 2020ekk in UGC 10528
19.03.2020 03:04 - 04:07 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 30x120s belichtet; Helligkeits-Messung mit Astrometrica und NOMAD-Vergleichssternen: V=16,2 mag; Die SN wurde am 11.03.2020 von Koichi Itagaki entdeckt, siehe auch Supernova 2020ekk



Galaktische Nova: V670 Ser = Nova Serpentis 2020

Nova Serpentis 2020 (V670 Ser)
03.03.2020 13:18 - 13:35 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T24 (Planewave CDK, 610/3962mm, f/6,5 auf Planewave Ascension 200HR) Sierra Nevada, Kalifornien, USA mit FLI-PL09000 CCD camera, L-Filter, 8x60s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 14,6 mag bestimmt. Die Nova wurde am 22.02.2020 von Hideo Nishimura, Japan entdeckt, siehe auch Koji's List of Recent Galactic Novae


Supernova 2020bio in NGC 5371 in CVn

Supernova 2020bio in NGC 5371
01.02.2020 09:43 - 09:54 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T24 (Planewave CDK, 610/3962mm, f/6,5 auf Planewave Ascension 200HR) Sierra Nevada, Kalifornien, USA mit FLI-PL09000 CCD camera, L-Filter, 6x60s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16,4 mag bestimmt. Die SN wurde am 29.01.2020 von Koichi Itagaki entdeckt, siehe auch Supernova 2020bio


Supernova 2020ue in NGC 4636 in Vir

Supernova 2020ue in NGC 4636
18.01.2020 11:01 - 11:16 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, L-Filter, 10x60s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 12,0 mag bestimmt. Die SN wurde am 12.01.2020 von Koichi Itagaki entdeckt, siehe auch Supernova 2020ue
Zu dieser Supernova habe ich ein Spektrum aufgenommen, siehe Spektrum der Supernova 2020ue


Supernova 2020oi (=ZTF20aaelulu) in M 100 in Com

Supernova 2020oi (=ZTF20aaelulu)
16.01.2020 03:07 - 03:15 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T7 (Planewave 17" CDK, 431/2929mm, f/6,8 auf Paramount PME) in Nerpio, Spanien mit CCD-Kamera SBIG STL-11000M, L-Filter, 5x60s belichtet; Mond (66%) in nur 15° Abstand! Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 13,7 mag bestimmt. Die SN wurde am 07.01.2020 von ZTF (Zwicky Transient Facility) entdeckt, siehe auch Supernova 2020oi


Supernova 2019ymy (=ASASSN-19aeb) in KUG 2217+186 in Peg

Supernova 2019ymy (=ASASSN-19aeb)
06.01.2020 18:02 - 19:21 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 12x120s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16,0 mag bestimmt. Die SN wurde am 28.12.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2019ymy


Supernovakandidat AT2019xim (=ASASSN-19ado) in Per

Supernovakandidat AT2019xim
24.12.2019 20:38 - 20:59 Uhr UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T7 (Planewave CDK, 431/2929mm, f/6,8 auf Paramount PME) Nerpio, Spanien, mit SBIG STL-11000M CCD camera, V-Filter, 7x120s belichtet; Der Transient wurde am 16.12.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch AT2019xim
Es hat sich herausgestellt, dass es keine Supernova ist. Lt. ATEL #13371 ist es ein Zwergnova-Ausbruch vom Typ WZ Sge.



Supernova 2019vxm (=ASASSN-19acc) in Dra

Supe  rnova 2019vxm
03.12.2019 18:26 - 20:20 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 41x120s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 15,0 mag bestimmt. Die SN wurde am 01.12.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2019vxm


Supernova 2019vrp (=ASASSN-19abz) in 2MFGC 00814 in Psc

Supernova 2019vrp
30.11.2019 20:13 - 21:52 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 41x120s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16,5 mag bestimmt. Die SN wurde am 28.11.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2019vrp


Galaktische Nova AT2019qwf in Cyg

Galaktische Nova AT2019qwf in Cyg
01.10.2019 03:49 - 04:05 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T24 (Planewave CDK, 610/3962mm, f/6,5 auf Planewave Ascension 200HR) Sierra Nevada, Kalifornien, USA mit FLI-PL09000 CCD camera, I-Filter, 10x60s belichtet; Meine Messung mit Astrometrica ergibt eine Helligkeit von I=13,1 mag, die Messung wurde mit I-Band-Helligkeiten aus dem USNO-B1-Katalog kalibriert. Siehe auch die Aufnahme vom 29.09.2019.



Galaktische Nova AT2019qwf in Cyg

Galaktische Nova AT2019qwf in Cyg
29.09.2019 02:51 - 03:05 UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, V-Filter, 10x60s belichtet; Meine Messung mit Astrometrica ergibt eine Helligkeit von 16,3 mag.
Die Nova wurde am 24.09.2019 vom Palomar Gattini-IR team entdeckt [1]. Es handelt sich um eine klassische galaktische Nova, die stark gerötet ist. Durch Extinktion wird ihr Licht im g-Band (Grün) um 14,6 mag gedämpft [2]. Deshalb erscheint sie im visuellen Spektralbereich so schwach.

[1] http://www.astro.caltech.edu/~sma/gattini/
[2] http://www.astronomerstelegram.org/?read=13130



Nova (PNV J00424232+4117458) in M 31

Nova (PNV J00424232+4117458) in M 31
21.09.2019 23:27 - 00:19 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 72x30s belichtet; die Nova ist schwach aber eindeutig zu erkennen


Supernova 2019pig in PGC 53658 in Boo

Supernova 2019pig
14.09.2019 21:41 - 22:44 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 26x120s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 15,6 mag bestimmt. Die SN wurde am 03.09.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2019pig


Supernova 2019hyk in IC 4397 in Boo

Supernova 2019hyk
29.06.2019 23:26 - 00:31 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 20x180s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16,2 mag bestimmt. Die SN wurde am 22.06.2019 von ASAS-SN entdeckt, siehe auch Supernova 2019hyk

Supernova 2019hyk
23.06.2019 08:39 - 08:54 Uhr UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T24 (CDK 610/3962mm, f/6,5 auf Planewave Ascension 200HR) mit FLI-PL09000 CCD camera, 3056x3056 (9,3 Megapixels), Sierra Nevada, Kalifornien, 1x1 Binning, L-Filter, 5x120s belichtet; Die Galaxie befand sich zum Aufnahmezeitpunkt nur noch in 30° Höhe über dem Horizont. Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16,0 mag bestimmt.


Supernova 2019fck in NGC 5243 in CVn

Supernova 2019fck
09.06.2019 00:47 - 02:32 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 42x120s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 14,8 mag bestimmt. Die SN wurde am 13.05.2019 von ZTF (Zwicky Transient Facility) entdeckt, sie befindet sich in einer anonymen Nachbargalaxie von NGC 5243. Deren Kernbereich hat ohne die Supernova eine g-Helligkeit von 18,6 mag (SDSS). Siehe auch Supernova 2019fck


Supernova 2019ein in NGC 5353 in CVn

Supernova 2019ein
05.06.2019 00:27 - 01:17 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 42x60s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 15,0 mag bestimmt. Die SN wurde am 01.05.2019 von ATLAS (Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System) entdeckt. Die Galaxie befindet sich in der interessanten Galaxiengruppe HCG 68 (Hickson Compact Group). Siehe auch Supernova 2019ein


Supernova 2019ehk in M 100 in Com

Supernova 2019ehk
04.06.2019 22:43 - 00:11 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 19x180s belichtet; Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 17,4 mag bestimmt. Die SN wurde am 29.04.2019 vom polnischen Amateurastronomen Jaroslaw Grzegorzek entdeckt, siehe auch Supernova 2019ehk


Supernova 2019uo in UGC 7020 in UMa

Supernova 2019uo in UGC 7020 in UMa
01.02.2019 10:34 - 10:52 Uhr UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T5 (Takahashi Epsilon 250, 250/850, f/3,4 auf Paramount PME) in New Mexico, USA mit SBIG ST-10XME CCD camera, 5x180s belichtet;
Das ist eine seltene SN vom Typ Ibn, solche SN sind noch nicht so gut erforscht. Im Spektrum werden hauptsächlich schmale Heliumlinien teilweise mit P-Cygni-Profil beobachtet. Die favorisierte Erklärung ist, dass es sich um Kernkollaps-Supernovae von sehr massereichen Wolf-Rayet-Sternen handelt, die vorher viel Helium in Form eines starken Sternwinds abgeblasen haben. Die zweite Möglichkeit ist ein enges Doppelsternsystem mit massereichen Komponenten, die ebenfalls ihre Sternhüllen abgestoßen haben [1].
Die Helligkeit der SN wurde mit Astrometrica gemessen: V=17,4 mag; siehe auch Supernova 2019uo.

[1] Hosseinzadeh et al., The Astrophysical Journal, Vol 836, No 2, 2017




Supernova 2019np in NGC 3254 in LMi

Supernova 2019np in NGC 3254 in LMi
25.01.2019 09:15 - 09:26 Uhr UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, 5x120s belichtet; Das ist eine SN vom Typ Ia nahe des Helligkeitsmaximums. Die Helligkeit der SN wurde mit Astrometrica gemessen: V=13,4 mag; siehe auch Supernova 2019np.



Supernova 2018ivc in M 77 in Cet

Supernova 2018ivc in M 77 in Cet
02.12.2018 05:30 - 06:05 Uhr UT, Remote-Aufnahme über itelescope.net: T3 (Takahashi TOA-150, 150/1095, f/7,3 auf Paramount GTS) in New Mexico, USA mit SBIG ST4000XCM Farbkamera, 8x120s belichtet; Das ist eine SN vom Typ II (Kernkollaps). Die Helligkeit konnte wegen der Nähe zum Kern nicht bestimmt werden. siehe auch Supernova 2018ivc.



Zwei Supernovae in einem Bild: 2018enb in NGC 7101 und 2018ebs in 2MASX J21393838+0856406 in Peg

Supernovae 2018enb und 2018ebs
12.08.2018 01:08 - 02:03 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 25x120s belichtet;
Die Helligkeiten wurden mit Astrometrica bestimmt: 2018enb: 17,0 mag (die untere im Bild), 2018ebs: 16,6 mag (die obere im Bild). Die SN 2018enb befindet sich in der Galaxie NGC 7101 und die SN 2018ebs in der Galaxie 2MASX J21393838+0856406, beide im Sternbild Pegasus. Das ist selten, dass gleichzeitig zwei SN in benachbarten Galaxien aufleuchten. Die Rotverschiebungen beider Galaxien sind fast gleich (2018enb: z=0.0284, 2018ebs: z=0.03). Beides sind Supernovae vom Typ Ia. Siehe auch Supernova 2018enb und Supernova 2018ebs



Nova Persei 2018 (V392 Per)

Zur Nova Persei 2018 konnten zwei Spektren und ein Bild aufgenommen werden.
Dazu gibt es eine eigene Webseite: Nova Persei 2018 (V392 Per) (engl.)



Supernova 2018aqh (ATLAS18myy) in NGC 4090 in Com

Supernova 2018aqh
18.04.2018 22:37 - 23:31 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 23x120s belichtet, böiger Wind;
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 16.0 mag bestimmt. Die SN befindet sich in der Galaxie NGC 4090 im Sternbild Haar der Berenike, sie wurde am 05.04.2018 von ATLAS entdeckt, siehe auch Supernova 2018aqh


Supernova 2018aqk (ASASSN-18he) in UMa

Supernova 2018aqk
18.04.2018 21:28 - 22:22 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 24x120s belichtet, windig;
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 17.5 mag bestimmt. Die SN befindet sich in der Galaxie CGCG 187-1 im Sternbild Großer Bär, sie wurde am 05.04.2018 von ASASSN entdeckt, siehe auch Supernova 2018aqk


Nova Oph 2018 No. 2

Nova Oph 2018 No. 2
01.04.2018 16:20 Uhr UT, iTelescope.net T13 (Takahashi Sky90, 90 mm Öffnung, 417 mm Brennweite, SBIG ST2000XMC Farb-Kamera), 5x60s belichtet, Bildausschnitt 48,8' x 36,6', (meine erste remote-Aufnahme)
Die Helligkeit wurde mit Astrometrica bestimmt: 9,9 mag. Die Position ist: RA 17h 14m 02,56s, DEC -28° 49' 23,5";
Siehe auch: AAVSO Alert Notice 622: N Oph 2018 No. 2


Supernova 2018oh (ASASSN-18bt) in UGC 4780 in Cnc

Supernova 2018oh
06.02.2018 21:21 - 21:43 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 2x120s belichtet, Abbruch wegen schlechtem Seeing und Wind, von den 11 aufgenommenen Bildern konnten nur zwei verwendet werden;
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 14.7 mag bestimmt. Die SN befindet sich in der Galaxie UGC 4780 im Sternbild Krebs, sie wurde am 03.02.2018 von ASASSN entdeckt, siehe auch Supernova 2018oh


Supernova 2017hcc

Supernova 2017hcc
24.12.2017 18:08 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 29x60s belichtet, Abbruch wegen aufkommendem Nebel;
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 14.1 mag bestimmt. Die SN befindet sich in einer anonymen Galaxie im Sternbild Cetus, sie wurde am 02.10.2017 von ATLAS entdeckt, siehe auch Supernova 2017hcc. Von dieser Supernova habe ich ein Spektrum aufgenommen, siehe Spektrum sn2017hcc (engl.).


Supernova 2017eaw in NGC 6946 in Cep

Supernova 2017eaw in NGC 6946
13.10.2017 20:06 - 20:52 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 70x30s belichtet;
Die Feuerwerksgalaxie NGC 6946 ist ca. 21 Mio Lj entfernt. Dort sind bereits 10 Supernovae beobachtet worden. Siehe auch Supernova 2017eaw
Die Helligkeit habe ich mit Astrometrica gemessen, sie beträgt 15,4 mag (siehe Lichtkurve). Die SN ist vom Typ IIP und wurde am 14.05.2017 von Patrick Wiggins entdeckt. Diese Supernova habe ich erstmals zur Zeit ihrer größten Helligkeit im Mai 2017 aufgenommen und intensiv spektroskopisch beobachtet, siehe Spektren der Supernova 2017eaw (engl.)


Supernova 2017gww in NGC 7816 in Psc

Supernova 2017gww in NGC 7816 in Psc
02.10.2017 00:05 - 01:01 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 43x60s belichtet;
Die Sbc-Galaxie NGC 7816 ist ca. 216 Mio Lj entfernt. Siehe auch Supernova 2017gww
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 17.5 mag bestimmt. Die SN ist vom Typ II und wurde am 26.09.2017 von Koichi Itagaki entdeckt.


Supernova 2017glq in IC 208 in Psc

Supernova 2017glq in IC 208 in Psc
23.09.2017 00:58 - 01:21 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 22x60s belichtet;
Die SAbc-Galaxie IC 208 ist ca. 144 Mio Lj entfernt. Siehe auch Supernova 2017glq
Ich habe die Helligkeit mit Astrometrica zu 14.4 mag bestimmt. Die SN wurde am 02.09.2017 von einer Gruppe Amateurastronomen entdeckt (R. Gagliano, R. Post, E. Weinberg, Jack Newton, and Tim Puckett). Die SN ist vom Typ Ia. Die Galaxie in Kantenlage unterhalb ist NGC 825.
Ein Bildausschnitt hiervon hat Bob King im Sky & Telescope-Artikel Ride "Big Blue" to Places You Never Knew veröffentlicht.


Supernova 2017ein in NGC 3938 in UMa

Supernova 2017ein in NGC 3938
15.06.2017 00:35 - 01:17 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 19x120s belichtet;
Die Sc-Galaxie NGC 3938 ist ca. 43 Mio Lj entfernt. Siehe auch Supernova 2017ein


Supernova 2017eaw in NGC 6946 in Cep

Supernova 2017eaw in NGC 6946
25.05.2017 23:53 - 00:34 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 60x30s belichtet;
Die Feuerwerksgalaxie NGC 6946 ist ca. 21 Mio Lj entfernt. Dort sind bereits 10 Supernovae beobachtet worden. Siehe auch Supernova 2017eaw
Diese Supernova habe ich intensiv spektroskopisch beobachtet, siehe Spektren der Supernova 2017eaw (engl.)


Supernova 2017dfq in NGC3506 in Leo

Supernova 2017dfq in NGC3506 in Leo
29.04.2017 22:24 - 23:22 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 41x60s belichtet; Die Supernova wurde am 20.04.2017 vom ASASSN-Team entdeckt. Siehe auch Supernova 2017dfq


Supernova 2017dfc hinter M63

Supernova 2017dfc hinter M63
21.04.2017 23:47 - 01:12 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 37x120s belichtet; Die Supernova wurde am 09.04.2017 vom Astrometriesatelliten Gaia (Gaia Photometric Science Alerts programme) entdeckt, sie befindet sich nicht in der Galaxie M63 sondern in einer Muttergalaxie auf der Sichtlinie weit dahinter (z~0,06). Deshalb erscheint ihre Helligkeit recht schwach. Siehe auch Supernova 2017dfc





Ältere Aufnahmen von Novae und Supernovae







[ Stand: 07.04.2021 | Email Icon Gregor Krannich | Gregors Astronomieseite ]