Titelbild Galaxien

Aufnahmen von Galaxien, Galaxienhaufen, wechselwirkenden Galaxien, Ringgalaxien und Quasaren

Die neuesten Aufnahmen sind immer oben.


Wechselwirkende Galaxien NGC 6285 und NGC 6286 (Arp 293) in Dra

Wechselwirkende Galaxien NGC 6285 und NGC 6286 (Arp 293) in Dra
01.06.2020 23:39 - 01:24 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 47x120s belichtet;
Die nördlicher gelegene Galaxie ist NGC 6285 und die südlichere ist NGC 6286. Letztere erscheint auf meinem Bild schräg zerteilt. Das liegt an einem vorgelagerten Staubband, das auf der Hubble-Aufnahme dieser beiden Galaxien erkennbar ist. Die Galaxien sind etwa 263 Mio Lichtjahre entfernt. Die Edge-On Galaxie rechts unterhalb ist UGC 10641.



Wechselwirkende Galaxien NGC 4676A/B ("Die Mäuse", Arp 242) in Com

Wechselwirkende Galaxien NGC 4676A/B (Die Mäuse, Arp 242) in Com
11.04.2020 21:50 - 01:05 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 60x180s belichtet; Die Galaxien sind etwa 296 Mio Lichtjahre entfernt. Vor ca. 150 Mio Jahren muss eine enge Begegnung stattgefunden haben, die zu den langen Gezeitenschweifen geführt hat. Computersimulationen von Barnes und Hibbard belegen das sehr eindrucksvoll, siehe auch [1].

Literatur:
[1] J.E. Barnes, Shock-induced star formation in a model of the Mice, MNRAS, Vol. 350, Iss. 3, 2004



Galaxie NGC 4236 in Dra

Galaxie NGC 4236 in Dra
04.04.2020 21:52 - 23:58 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD2, 52x120s belichtet;
Es ist eine Balken-Spiral-Galaxie, die ca. 14 Mio Lj entfernt ist und zur M 81-Gruppe gehört (Quelle: Wikipedia, SIMBAD).



Wechselwirkende Galaxien NGC 3786 und NGC 3788 (Arp 294) in UMa

Wechselwirkende Galaxien NGC 3786 und NGC 3788 (Arp 294) in UMa
01.04.2020 21:07 - 23:01 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD2, 49x120s belichtet; Halton Arp hat diese Galaxien unter der Nummer 294 in der Klasse "Galaxien mit langen Filamenten" in seinen Katalog aufgenommen. Wenn ich mein Bild invertiere und stark strecke, dann sind diese schwachen Filamente oder Gezeitenschweife zu sehen, siehe Inversbild.

Wechselwirkende Galaxien NGC 3786 und NGC 3788 (Arp 294) in UMa, invers und stark gestreckt
Ausschnitt aus der Aufnahme der wechselwirkende Galaxien NGC 3786 und NGC 3788, invers und stark gestreckt



Polarringgalaxie NGC 2685 in UMa

Polarringgalaxie NGC 2685 in UMa
18.03.2020 21:04 - 23:59 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD2, 40x240s belichtet; sehr gute Bedingungen: kein Wind, gutes Seeing, kein Mond; Die Galaxie zählt zu den seltenen Polarringgalaxien, bei der Sterne, Gas und Staub senkrecht zur galaktischen Ebene kreisen. Die Galaxie wird auch als Helix- oder Pancake-Galaxie bezeichnet und sie findet sich im Katalog peculiärer Galaxien von Halton Arp (Nummer 336).



Ringgalaxien PGC 41524 und NGC 4513 in Dra

Ringgalaxien PGC 41524 und NGC 4513 in Dra
16.03.2020 22:34 - 00:34 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 32x180s belichtet;
Für diese Aufnahme hatte ich mir die außergewöhnliche Ringgalaxie PGC 41524 im Sternbild Drache vorgenommen. Zu dieser Galaxie gibt es nur sehr wenige Amateuraufnahmen im Internet. Mein Bild zeigt sie nahe der Bildmitte. Sie hat einen Durchmesser von etwa 0,41' und ist 15,9 mag hell.
Im unteren Bildteil befindet sich die helle elliptische Galaxie NGC 4513. Erst als ich die Bildbearbeitung fertig hatte, erkannte ich einen ganz schwachen äußeren Ring. Ist das etwa auch eine Ringgalaxie? Davon wusste ich nichts. In der Tat, es ist eine, siehe NGC 4513 in Wikipedia (engl.). Auch davon gibt es nur ganz wenige Amateurbilder. Den äußeren Ring kann man auch in den SDSS- oder PanStarrs-Bildern kaum erkennen. Hier der Link zum Aladin Lite viewer: NGC 4513.
Das beste Bild habe ich in der wissenschaftlichen Literatur gefunden, siehe Proshina et al. [1]: NGC 4513 in arxiver (Der Artikel ist von Januar 2020, also ziemlich neu). Somit habe ich auf meinem Bild in unerwarteter Weise gleich zwei Ringgalaxien drauf!

Quelle:
[1] Proshina et al., Star formation in outer rings of S0 galaxies. II. NGC 4513 -- a multi-spin ringed S0 galaxy, A&A 634, A102 (2020)


Quasar [VV2006] J093506.5+575533 in UMa


16.03.2020 20:53 - 22:16 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 38x120s belichtet; der Quasar ist g=18,3 mag hell
Bei diesem Objekt gibt es Ungereimtheiten bei der Rotverschiebung. Lt. SIMBAD hat dieser Quasar eine Rotverschiebung von z=4,7873, dieser Wert geht auf den Katalog von Alam et al. 2015 [1] zurück. Lt. NED wird ein geringerer Wert von z=1,54126 angegeben, dieser stammt aus einem Katalog von Hewett et al. 2010 [2]. Um die Diskrepanz aufzuklären, muss man einen genaueren Blick auf die Spektren und die Auswertemethodik werfen. Ich habe zwei Spektren gefunden:
1) SDSS (2013) DR12 MJD 2456657 Fiber 505 TileID 14461 [1]
2) SDSS (2001) DR7 MJD: 2451911 Plate 505 FiberID 158 [2]
Die Zuordnung der bekannten Linien zum älteren Spektrum 2) erscheint mir sicherer und vertrauenerweckender als bei Spektrum 1). Bei Spektrum 2) passen immerhin drei Linien CIV, CIII und MgII, bei Spektrum 1) wird einfach die Ly-Alpha-Linie auf das größte Feature gesetzt, ohne dass ringsum etwas passt. D.h. z=4,79 ist wahrscheinlich falsch und z=1,54 ist richtig.

Quellen:
[1] Alam et al., The Eleventh and Twelfth Data Releases of the Sloan Digital Sky Survey: Final Data from SDSS-III, ApJ 2015
[2] Hewett et al., Improved redshifts for SDSS quasar spectra, MNRAS 2010


Galaxiengruppe "Copeland-Septett" in Leo

Galaxiengruppe Copeland-Septett in Leo
15.03.2020 23:35 - 00:57 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 32x120s belichtet, aufkommender Wind, einige Bilder mussten aussortiert werden. Diese Gruppe besteht aus den Galaxien NGC 3748, NGC 3754, NGC 3750, NGC 3751, NGC 3745, NGC 3753 and NGC 3746. Der Name geht auf den britischen Astronomen Ralph Copeland zurück, der diese Gruppe im Jahr 1874 entdeckt hat.


Spiralgalaxie NGC 2841 in UMa

Spiralgalaxie NGC 2841 in UMa
15.03.2020 21:24 - 23:08 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD2, 46x120s belichtet; Die Galaxie ist (lt. NED) ca. 36 Mio Lichtjahre entfernt. Von rechts oben kommen schwache Strahlen ins Bild herein. Die waren in den Rohbildern nicht zu sehen. Ich vermute, das dafür ein 6,1 mag heller Stern (siehe HNSky-Screenshot) verantwortlich ist.


Blazar TXS 0506+056 in Ori

Blazar TXS 0506+056 in Ori
20.02.2020 19:30 - 20:53 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, RGB-Kanäle, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, RGB(18,16,21)x60s belichtet, schwierige Bedingungen: Windböen und schlechtes Seeing;
Das ist derjenige Quasar, von dem vermutlich ein sehr energiereiches Neutrino stammt, das am 22.09.2017 im IceCube-Detektor in der Antarktis registriert wurde, siehe TXS 0506+056 in Wikipedia (engl.), Siehe auch "Geisterhaftes Neutrino" in SuW 2/2020 S.30 oder Das Neutrino aus der Jet-Schleuder (Spektrum.de).


Verschmelzende Doppelgalaxie NGC 2623 in Cnc

Verschmelzende Doppelgalaxie NGC 2623 in Cnc
02.01.2020 00:14 - 03:24 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 35x240s belichtet; Deutlich sind die beiden Gezeitenschweife zu sehen. Die Galaxie ist ca. 257 Mio Lichtjahre entfernt. Ein hochaufgelöstes Bild vom Hubble-Teleskop gibt's hier: https://www.spacetelescope.org/images/potw1742a/


Galaxie NGC 1169 in Per

Galaxie NGC 1169 in Per
01.01.2020 20:49 - 23:54 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 44x180s belichtet; Die Galaxie ist ca. 112 Mio Lichtjahre entfernt. Ein schönes Farbbild von dieser Galaxie gibt's hier: NGC 1169 Aufnahme mit 81cm-Teleskop (Mount Lemmon SkyCenter, Univ. Arizona)


Galaxien NGC 694 und IC 167 in Ari

Galaxien NGC 694 und IC 167 in Ari
04.12.2019 21:13 - 21:57 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 14x120s belichtet, Abbruch wegen Nebel



Galaxie NGC 7331 in Peg

Galaxie NGC 7331 in Peg
03.10.2019 21:46 - 23:01 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit ASI 178MC und PHD, 16x180s belichtet, Abbruch wegen Wolken



Zwerggalaxie NGC 147 in Cas

Zwerggalaxie NGC 147 in Cas
22.09.2019 01:03 - 02:39 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 30x180s belichtet; Die Zwerggalaxie gehört zur lokalen Gruppe, sie ist ca. 2,58 Mio Lichtjahre entfernt und ist ein Begleiter der Andromeda-Galaxie. Die Zwerggalaxie bildet mit NGC 185 ein gravitativ gebundenes Paar.



Zwerggalaxie NGC 6822 in Sgr (Barnards Galaxie)

Zwerggalaxie NGC 6822 in Sgr (Barnards Galaxie)
24.08.2019 23:19 - 01:01 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU618.AS und PHD, 32x180s belichtet



Draco-Zwerggalaxie UGC 10822 in Dra

Draco-Zwerggalaxie UGC 10822 in Dra
30.06.2019 01:22 - 02:02 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 13x180s belichtet; Insgesamt wirkt die Galaxie wie ein offener Sternhaufen aus sehr schwachen Mitgliedern, zum Zentrum hin etwas dichter werdend. Mein Bildfeld ist zu klein, um die ganze Ausdehnung der Galaxie zu erfassen, d.h. es ist nur der Kernbereich abgebildet.

UGC 10822 mit RR Lyrae - small UGC 10822 mit Cepheiden - small
RR Lyrae Sterne Cepheiden


Die Galaxie wurde 1954 von Albert G. Wilson (Lowell Observatory) entdeckt, als er Fotoplatten des Palomar Observatory Sky Survey (POSS) auswertete. 1961 fanden Walter Baade und Henrietta H. Swope 260 variable Sterne in dieser Galaxie, die meisten davon sind RR Lyrae Veränderliche, es gibt aber auch einige Cepheiden. In der Arbeit von K. Kinemuchi et al. [1] wurden die Veränderlichen untersucht. Dazu gibt es auch einen kleinen Katalog (270 Einträge), der über VizieR zugänglich ist. Ich habe meine eigene Aufnahme astrometriert und in Aladin geladen. Dann kann ich die RR Lyrae-Sterne bzw. die Cepheiden des Kataloges überblenden. Eine anspruchsvolle Projektidee ist die Entfernungsbestimmung der Zwerggalaxie. Dies könnte über die Lichtkurven der (wenigen) Cepheiden und Ausnutzung der Perioden-Leuchtkraft-Beziehung gelingen.

[1] K. Kinemuchi et al., The Variable Stars of the Draco Dwarf Spheroidal Galaxy - Revisited, AJ, 2008


Quasar SDSS J160143.76+150237.7 in Ser

Quasar SDSS J160143.76+150237.7
09.06.2019 02:55 - 03:24 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 8x180s belichtet; Das sollte nach der SIMBAD-Datenbank ein extrem weit entfernter Quasar sein. Es hat sich herausgestellt, dass dem nicht so ist, siehe Beobachtungsbericht und Recherche zur Rotverschiebung des Objekts: weit_entfernter_quasar.pdf.


Galaxie M 108 und Planetarischer Nebel M 97 (Eulennebel) in UMa

Galaxie M 108 und Planetarischer Nebel M 97 (Eulennebel) in UMa
22.04.2019 L-Kanal: 22:10 - 01:18 Uhr MESZ, B-Kanal: 23.04.2019 01:24 - 02:26 Uhr MESZ, G-Kanal: 02:26 - 03:15 Uhr MESZ, R-Lanal: 03:16 - 04:06 Uhr MESZ, Omegon Photoscope 72/432 auf Zeiss Ib-Montierung, Moravian G2-8300FW mit Flattener, 1x1 Binning, Astronomik LRGB-Filter, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD2, (Gesamtbelichtung: 5h 55m)




Galaxie M 33 in Tri (Mosaik)

Galaxie M 33 in Tri (Mosaik)
17.10.2018 00:03 - 01:47 Uhr MESZ (südlicher Teil), 11.11.2018 20:56 - 22:33 Uhr MEZ und 12.11.2018 20:12 - 21:10 Uhr MEZ (nördlicher Teil), 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 32x180s belichtet (südlicher Teil), 43x180s belichtet (nördlicher Teil) Die Dreiecksgalaxie M 33 ist so groß, dass sie nicht in mein Bildfeld passt, deshalb habe ich Bilder für ein Mosaik aufgenommen und zusammengefügt. Dazu sind Belichtungen aus drei Nächten eingeflossen. Deutlich sichtbar ist, dass im Oktober (südlicher Teil) das Seeing viel besser war als im November (nördlicher Teil). In dieser Galaxie treten viele Details hervor.

Galaxie M 33 südlicher Teil
Südlicher Teil von M 33 ohne abgeschnittenen Rand, Aufnahmedaten, siehe oben. Durch gutes Seeing sind sehr viele Objekte aufgelöst.

Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin
Kugelsternhaufen Wolf-Rayet-Sterne Cepheiden Rote Überriesen Blaue Überriesen Röntgendoppelstern
mit schwarzem Loch

Mit Hilfe des Aladin Sky Atlas konnte ich viele Objekte ausfindig machen. Dazu habe ich meine Aufnahme (südlicher Teil) astrometriert und in Aladin als Hintergrundbild geladen. Dann kann man die Simbad-Datenbank als Ebene dazu laden. Die orangenen Kästchen zeigen alle Objekte in Simbad. Die grünen Kästchen markieren die jeweils gefilterten Objekte. Beim Röntgendoppelstern handelt es sich um das Objekt M 33 X-7 mit dem massereichsten stellaren schwarzen Loch (ca. 16 M), das derzeit bekannt ist. Der gezeigte Ausschnitt ist stark vergrößert.



Galaxie NGC 7819 in Peg

Galaxie NGC 7819 in Peg
16.10.2018 21:42 - 23:49 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 26x240s belichtet; Die Galaxie ist Mitglied der NGC 7831-Gruppe und ca. 230 Mio Lj entfernt.



Galaxie NGC 891 in And

Galaxie NGC 891 in And
13.10.2018 Rotkanal: 02:19 - 04:00 Uhr MESZ, Grünkanal: 13.10.2018 21:55 - 23:46 Uhr MESZ, Blaukanal: 23:55 - 03:02 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, RGB-Kanäle, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, R: 32x180s, G: 35x180s, B: 42x240s belichtet (Gesamtbelichtung: 6h 09m);
NGC 891 ist eine Spiralgalaxie, die zur NGC 1023-Gruppe gehört. Die Galaxie ist ca. 30 Mio Lj entfernt.



AGN Ausbruch 4C +40.01 in And

AGN Ausbruch 4C 40.01 in And
12.10.2018 21:20 - 22:22 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 25x120s belichtet; Die Helligkeit des AGN Ausbruchs wurde mit Astrometrica unter Einbeziehung mehrerer Vergleichssterne bestimmt: g=18,5 mag, das Objekt ist bereits wieder von der Maximal-Helligkeit abgesunken (Kataloghelligkeit: g=19,7 mag! PanSTARRS DR1, 2016); Siehe auch ATel #12106



Galaxie NGC 253 in Scl

Galaxie NGC 253 in Scl
07.10.2018 12:03 - 12:17 Uhr UT, Remote-Aufnahme über iTelescope.net: T13 (Takahashi Sky 90, 90/417mm, f/4,6 auf Paramount ME) am Siding Spring Observatory (Australien) mit SBIG ST2000XMC Farbkamera, 6x120s belichtet; Die Aufnahme wurde astrometriert:
Teleskop-Brennweite: 417mm (f/4,6)
Kamera Rotationswinkel: 179,55° (~180°)
Bildfeld: 97,6' x 73,2'
Auflösung pro Pixel: 3,66"/px x 3,66"/px



Blazar S5 0716+714 in Cam

Blazar S5 0716+714 in Cam
19.08.2018 04:17 - 04:11 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 35x30s belichtet; Die Helligkeit des Blazars wurde mit Astrometrica bestimmt: V=12,1 mag, das Objekt zeigt hier einen sehr starken Helligkeitsausbruch (Kataloghelligkeit: 15,5 mag!)



NGC 4448 und weitere interessante Galaxien

NGC 4448 und weitere interessante Galaxien

beschriftetes Inversbild NGC 4448
09.05.2018 23:13 - 03:03 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 33x300s belichtet; Darunter ist die inverse beschriftete Aufnahme. Im Bild sind auch unzählige Hintergrundgalaxien zu erkennen.
Die Galaxie NGC 4448 befindet sich im Sternbild Haar der Berenike. Unweit davon ist das Pärchen VV 279a und VV 279b zu erkennen, aus dem Katalog der wechselwirkenden Galaxien von Vorontsov-Velyaminov. In der rechten oberen Ecke befindet sich die Polarring-Galaxie UGC 7576, die einen senkrecht zu ihrer Scheibe stehenden Ring aufweist. Bei diesem Ring sehen wir direkt auf dessen Kante. Dieser Ring enthält viel neutralen Wasserstoff, siehe
[1] http://iopscience.iop.org/article/10.1086/498726/meta
]2] https://www.researchgate.net/publication/234520737_The_peculiar_disk_galaxy_UGC_7576

Die Aufnahme wurde erst Anfang November 2018 bearbeitet.



Galaxie M 81 in UMa

Galaxie M 81 in UMa
05.05.2018 23:57 - 00:22 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 24x60s belichtet; Diese Aufnahme mit dem ungewöhnlichen Bildausschnitt entstand im Rahmen von Supernova-Nachbeobachtungen. Eine Supernova wurde hier jedoch nicht gefunden.



Galaxie NGC 5248 in Boo

Galaxie NGC 5248 in Boo
20.04.2018 23:48 - 02:44 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 32x300s belichtet;
NGC 5248 ist eine Spiralgalaxie, die Namensgeber der NGC 5248-Gruppe ist, diese Gruppe gehört zum Virgo III Haufen. Die Galaxie ist ca 59 Mio Lj entfernt.



Sombrero-Galaxie M 104 in Vir

Sombrero-Galaxie M 104 in Vir
17.04.2018 22:24 - 00:06 Uhr MESZ und 21.04.2018 22:08 - 00:44 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 34x300s belichtet; Trotz der langen Belichtungszeit rauscht der Hintergrund stark. Ursachen dafür sind die Lichtverschmutzung und Mondlicht am 21.04. (erstes Viertel).
Sehr schön ist das Staubband zu sehen. Das Zentrum der Galaxie ist extrem hell, in meinen Rohbildern waren die Pixel sogar gesättigt. Im Halo der Galaxie sind viele Kugelsternhaufen zu finden. Insgesamt war die Bearbeitung wegend der hohen Dynamik recht schwierig. Bereits 1912 hat Vesto Slipher eine sehr hohe Radialgeschwindigkeit an M104 gemessen, die Galaxie entfernt sich mit 1024 km/s. Das muss ich spektroskopisch mal nachmessen. Bei dem hellen Kern dürfte das leicht zu machen sein.


Galaxien NGC 5985 und NGC 5982 in Dra

Galaxien NGC 5985 und NGC 5982 in Dra
15.04.2018 03:10 - 04:28 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 16x240s belichtet, zwischendurch Wartezeit wegen Wolken, zuletzt Abbruch der Belichtung wegen Wolken;
NGC 5985 (links) ist eine Spiralgalaxie, die zum Draco-Trio gehört, sie ist ca 100 Mio Lj entfernt und sie wurde als Seyfert-1 Galaxie klassifiziert. NGC 5982 (rechts im Bild) ist eine elliptische Galaxie.



Galaxie M 87 mit Jet in Vir

Galaxie M 87 mit Jet
14.04.2018 00:23 - 01:33 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 2x2 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 48x60s belichtet, der Jet in der Kernregion ist deutlich zu sehen;
Zum Vergleich, siehe Hubble-Bild: A cosmic searchlight, Hubble image of M 87 core


Galaxie NGC 772 und Quasare in Ari

Galaxie NGC 772 in Ari

Inversbild der Galaxie NGC 772 mit Quasaren
15.10.2017 00:34 - 04:30 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 45x240s belichtet (=3h); recht gutes Seeing, zwischendurch Schwierigkeiten mit Beschlag der Schmidtplatte durch Ausfall der Taukappenheizung;
Die Spiralgalaxie NGC 772 befindet sich im Sternbild Widder und ist ca. 115 Mio Lichtjahre entfernt. Sie wechselwirkt mit ihrer elliptischen Begleitgalaxie NGC 770 (südsüdwestlich gelegen). Letztere bewirkt durch Gezeitenkräfte, dass der südliche Spiralarm von NGC 772 stark gestört ist. Beide Galaxien sind auch als Arp 78 bekannt. Im Bild sind unzählige Hintergrundgalaxien zu sehen.
In der Aufnahme wurden mit Hilfe von Aladin und Simbad vier weit entfernte Quasare identifiziert, diese habe ich mit kleinen Kästchen im Inversbild markiert und vierfach vergrößert einkopiert. Hier sind die Daten zu den Quasaren:

  1. QSO B0156+187 z=2.601 V=19.4 mag
  2. SDSS J015843.55+190126.9 z=2.318 g=21.1 mag
  3. SDSS J015851.90+185600.2 z=2.257 g=21.4 mag
  4. SDSS J015907.98+185513.6 z=3.113 g=21.4 mag

Das Bild wurde astrometriert (beide anklicken für Originalgröße):

Center Coordinates: RA = 01h 59m 14.52s, De = +18° 59' 55.8"
Focal Length = 3474.5mm, Rotation = -2.02°
Pixel Size: 0.96" x 0.96", Field of View: 17.6' x 13.2'




Quasar S5 0153+74 in Cas

Quasar S5 0153+74 in Cas
14.10.2017 23:00 - 00:13 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 32x120s belichtet;
Seine scheinbare Helligkeit beträgt 16,0 mag, die Rotverschiebung ist z=2,338. Dieser Quasar ist sehr weit weg. Lt. Cosmology calculator [1] beträgt seine Entfernung 10,7 Milliarden Lichtjahre! D.h. er besitzt eine sehr hohe absolute Leuchtkraft von -30,5 Mag.

[1] E.L. Wright (2006, PASP, 118, 1711), http://iopscience.iop.org/article/10.1086/510102/pdf



Quasar QSO B2200-1816 in Aqr

Quasar QSO B2200-1816 in Aqr
14.10.2017 21:22 - 22:31 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 21x120s belichtet;
Seine scheinbare Helligkeit beträgt 15,3 mag, die Rotverschiebung ist z=1,160. Bei diesem Objekt gibt es eine Ungereimtheit: Simbad sagt, dass sich unmittelbar in der Nähe (etwa 2" SW) ein Stern mit einer Rot-Helligkeit von 15,6 mag befindet. Es gibt sogar eine Notiz, dass es sich um unterschiedliche Objekte handelt. Hier sind die Links:

Die QSO-Kataloge, auch die neuen, zeigen an der Stelle des Sterns nur den Quasar, z.B: Leider gibt es keine hochaufgelösten Bilder von dieser Stelle.
Andere Bezeichnungen für QSO B2200-1816: [VV2010] J220311.6-180142 (Veron-Cetty+Veron, 2010)




Galaxiengruppe HCG 96 in Peg

Galaxiengruppe HCG 96 in Peg

Inversbild der Galaxiengruppe HCG 96 in Peg
13.10.2017 22:00 - 00:39 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 29x240s belichtet; teils windig, 7 Rohbilder aussortiert;
Zur Galaxiengruppe HCG 96 (Hickson compact group) gehören vier Galaxien:

Die Gruppe befindet sich im Sternbild Pegasus. NGC 7674 ist ca. 364 Millionen Lichtjahre entfernt. Im beschrifteten Inversbild, dass ich stark aufgezogen habe, sind deutlich zwei Gezeitenschweife zu erkennen, die weit hinausragen. Es gibt ein schönes Hubble-Bild von HCG 96.




Quasar UM 18 in Psc

Quasar UM 18 in Psc
02.10.2017 01:17 - 01:30 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 10x60s belichtet, Abbruch der Serie wegen aufkommendem Nebel;
Bei UM 18 handelt es sich um einen hellen Quasar (16,2 mag) mit beachtlicher Rotverschiebung von z=1,887. Die Bezeichnung "UM" stammt von der University of Michigan, dort wurde 1978 eine Studie zu optischen und Radioquasaren durchgeführt [1], in der 247 Objekte untersucht worden sind.
Andere Bezeichnungen für UM 18: QSO B0002+0507, LEDA 371, 2MASS J00052022+0524106

[1] Sramek, R. A., Weedman, D. W., An optical and radio study of quasars, ApJ, Part 1, vol. 221, Apr. 15, 1978, p. 468-480


Galaxie NGC 5735 in Boo

Galaxie NGC 5735 in Boo
30.04.2017 00:06 - 02:45 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 44x180s belichtet;
NGC 5735 ist ca. 173 Mio Lj entfernt; Im Bild sind viele Hintergrundgalaxien zu sehen, rechts die GX in Kantenlage ist LEDA 92976.


Galaxie NGC 3294 in LMi

Galaxie NGC 3294 in LMi
27.02.2017 20:48 - 23:58 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 41x240s belichtet;
NGC 3294 ist ca. 82 Mio Lj entfernt


Galaxie NGC 4536 in Vir

Galaxie NGC 4536 in Vir
27.02.2017 01:04 - 03:38 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 32x240s belichtet;
NGC 4536 ist ca. 55 Mio Lj entfernt, ob sie zum Virgocluster gehört oder nicht, dazu finden sich widersprüchliche Angaben.


Galaxien NGC 2872, NGC 2873 und NGC 2874 in Leo

Galaxien NGC 2872, NGC 2873 und NGC 2874 in Leo
26.02.2017 20:57 - 00:38 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 45x240s belichtet;
NGC 2872 ist die elliptische Galaxie, NGC 2873 ist die kleine nordöstlich und NGC 2874 ist die Spirale südöstlich. Die Gruppe ist auch unter der Bezeichnung Arp 307 zu finden. Es wird angenommen, dass die Galaxien nicht miteinander wechselwirken. Das Bild ist recht tief belichtet, man sieht jede Menge Hintergrundgalaxien. Ich habe welche bis 22 mag gefunden.


Wechselwirkende Galaxien NGC 2535 und NGC 2536 (Arp 82) in Cnc

Wechselwirkende Galaxien NGC 2535 und NGC 2536 (Arp 82) in Cnc
18.02.2017 19:48 - 23:52 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 51x180s belichtet, zwischenzeitliche Pausen wegen Wolkendurchzug
Die Galaxie wechselwirkt mit der südlich liegenden Galaxie NGC 2536. Die beiden bilden das Paar Arp 82. In meiner Aufnahme sieht man den Gezeitenschweif, der am Nordende einen Bogen bildet. Das Paar ist wissenschaftlich gut untersucht. Siehe z.B. http://www.etsu.edu/physics/hancock/arp82.html Wenn man dort ganz runter scrollt, gibt es eine Simulation, die einen Zeitraum von 2 Milliarden Jahren überstreicht und die Morphologie gut abbildet. Wo die Strahlen in meiner Aufnahme herkommen ist unklar. Vielleicht vom nordwestlich liegenden Stern mit 5,7 mag. In den Rohbildern war davon nichts zu sehen.


Galaxienhaufen WBL 126 (NGC 2290, 2291, 2288, 2289, 2294) im Gem

Galaxienhaufen WBL 126 (NGC 2290, 2291, 2288, 2289, 2294) im Gem
15.02.2017 19:44 - 22:06 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 43x180s belichtet
Im Inversbild sind die Galaxien beschriftet. Dabei handelt es sich um eine Gruppe, die räumlich in etwa 70 Mpc Entfernung steht.


Galaxien NGC 2750 und MCG +4-22-12 in Cnc

Galaxienpaar NGC 2750 und MCG +4-22-12 in Cnc
28.01.2017 23:11 - 01:30 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 44x180s belichtet
Die Galaxie NGC 2750 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Krebs, die nur sehr selten aufgenommen wird. Genauer betrachtet sind es zwei wechselwirkende Galaxien, westlich des Kerns von NGC 2750 befindet sich die kleinere Galaxie MCG +4-22-12, die aussieht, als würde sie einen Spiralarm von NGC 2750 fortsetzen, der dann abrupt abgewinkelt ist.


Galaxienhaufen Abell 779 (NGC 2832, 2831, 2830, 2834, 2825, 2826) in Lyn

Galaxienhaufen Abell 779 (NGC 2832, 2831, 2830, 2834, 2825, 2826) in Lyn
02.01.2017 01:12 - 03:42 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 42x180s belichtet
Die drei Galaxien NGC 2832, NGC 2831 und NGC 2830 sind auch unter der Bezeichnung Arp 315 zusammengefasst. Im Inversbild sind viele Galaxien beschriftet.


Galaxie NGC 2339 in Gem

Galaxie NGC 2339 in Gem
01.01.2017 22:07 - 00:25 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 38x180s belichtet; Anklicken zum Vergrößern.
Ganz links im großen Bild ist LEDA 143096 und ganz rechts liegt CGCG 085-037. Die darüber liegende, sehr langgestreckte schwache Galaxie konnte ich in keinem Katalog finden.


Ausbruch des Quasars CTA 102 in Peg

Ausbruch des Quasars CTA 102 in Peg
31.12.2016 18:52 - 19:13 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 30x20s belichtet; Bildfeld: 16,4 x 12,3 Bogenminuten, Helligkeit (mit Astrometrica gemessen): 12,0 mag
Normalerweise hat dieses Objekt eine Helligkeit um die 17 mag. Anfang Dezember wurde auf der NAA-Mailingliste über einen "historischen" Ausbruch berichtet, denn der Quasar hatte seine Helligkeit auf 12,5 mag gesteigert. Ende Dezember steigerte der Quasar nochmal seine Helligkeit auf 11,1 mag! Damit dürfte dieses Objekt eines der hellsten im Universum sein. Auch im Gamma-Bereich gab es einen Ausbruch, am 28.12.2016 leuchtete der Quasar 135 Mal heller als im Vier-Jahresmittel und war damit das hellste Objekt am Gamma-Himmel (siehe ATEL #9924)
Ich konnte ihn am 30.12.2016 mit dem Zeiss AS 100/1000 Refraktor visuell beobachten.


Galaxienpaar IC 298 und IC 298A (Arp 147) in Cet

Galaxien IC 298 und IC 298A in Cet
05.12.2016 21:30 - 00:18 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 45x180s belichtet
Das wechselwirkende Galaxienpaar ist auch im "Atlas of Peculiar Galaxies" unter Arp 147 gelistet. Die Kollision beider Galaxien vor ca. 40 Mio Jahren bewirkte eine starke Welle von Sternentstehung, wobei massereiche Sterne bereits als Supernovae explodiert sind und Neutronensterne und schwarze Löcher zurückgelassen haben. Das Galaxienpaar befindet sich im Sternbild Walfisch (Cetus) nahe Alpha Ceti. Die Entfernung beträgt ca. 440 Mio Lj. Eine Aufnahme des Hubble-Teleskops zeigt das Paar noch detaillierter und in Farbe, siehe Arp 147


Galaxien NGC 7682 und NGC 7679 in Psc

Galaxien NGC 7682 und NGC 7679 in Psc
29.11.2016 18:43 - 20:32 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 43x120s belichtet
Diese beiden bilden wahrscheinlich ein wechselwirkendes Paar (Arp 216). Die Galaxien haben fast identische Rotverschiebungswerte, daraus resultiert eine Entfernung von 208 Mio Lj. Nach Buson et al. [1] handelt es sich bei NGC 7679 um eine "peculiar starburst galaxy" mit AGN, der im Röntgenbereich auffällig ist und im visuellen Bereich fast ganz durch Gas und Staub verdeckt wird. Sie wird als Seyfert-1 Galaxie klassifiziert. Zwischen Kern und linkem Spiralarm gibt es eine schwache kleine Hintergrundgalaxie, die viel weiter entfernt ist und mit den Störungen von NGC 7679 nichts zu tun hat. Diese ist in meinem Bild auch zu sehen.
Die linke Galaxie NGC 7682 ist eine klassische Balkenspirale vom Typ Seyfert-2.

[1] L.M. Buson et al., A&A, 447, 2, 2006


Galaxie NGC 266 in And

Galaxie NGC 266 in And
22.10.2016 21:22 - 02:21 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 84x120s belichtet; Das ist eine Balkenspiralgalagie in ca. 190 Mio Lichtjahren Entfernung, sie ist 11,8 mag hell. Der helle Stern unterhalb ist SAO 54174 mit 8,1 mag.


Galaxie LEDA 4144 (Quasar) in Cet

Galaxie LEDA 4144 (Quasar)
25.09.2016 01:32 - 01:53 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 36x30s belichtet; Eigentlich war geplant, dieses Objekt zu spektroskopieren, das hat jedoch noch nicht geklappt. Es handelt sich lt. NED um eine Seyfert-2 Galaxie, die 13,0 mag hell ist (z=0.0546, Entfernung ca. 691 Mio Lj)


Galaxien NGC 7541 und NGC 7537 in Psc

Galaxien NGC 7541 und NGC 7537
24.09.2016 22:54 - 01:15 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 57x120s belichtet


Ringgalaxie IC 5285 in Peg

Ringgalaxie IC 5285
03.09.2016 00:17 - 01:35 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW 3x3 Binning, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, L-Kanal, 24x120s belichtet, Abbruch wegen hoher Schleierwolken und Wind


Galaxien NGC 4762 und NGC 4754 in Vir

Galaxien NGC 4762 und NGC 4754
07.05.2016 22:18 - 01:16 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 34x240s belichtet, eher schlechtes Seeing;
NGC 4762 (links unten) ist eine lentikuläre Galaxie in Kantenlage. Das ist ein Zwischentyp zwischen elliptischen und Spiralgalaxien. NGC 4762 ist ca. 60 Mio Lj entfernt. Die Ausläufer sind verbogen und nach links oben geht ein ganz schwacher Gezeitenscheif. NGC4754 (rechts oben) ist ebenfalls eine lentikuläre Galaxie in ca. 55 Mio Lj Entfernung. Ob die beiden interagieren ist nicht klar, siehe hier: http://www.gwaquarius.de/ngc4762.htm


Ringgalaxie PGC 54559 (Hoags object) in Ser

Ringgalaxie PGC 54559
07.05.2016 01:03 - 03:43 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 32x240s belichtet


Ringgalaxie UGC 5055 in UMa

Ringgalaxie UGC 5055
06.05.2016 22:25 - 00:47 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 27x240s belichtet


Wechselwirkende Galaxien VV 70 in Boo

Wechselwirkende Galaxien VV 70
05.05.2016 22:33 - 02:16 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 41x240s belichtet, recht gutes Seeing;
Die Galaxien sind auch unter den Nummern NGC 5514 und PGC 93124 bekannt. Sie sind etwa 340 Mio Lj entfernt. Auf der Westseite der Galaxien befindet sich noch ein ganz schwacher weit ausgedehnter Gezeitenschweif. Dieser ist in den DSS-Bildern nicht zu sehen. Zusätzlich befinden sich in südlicher Richtung auch noch Bögen bzw. Bogenstücke.


Wechselwirkende Galaxien VV 324 in UMa

Wechselwirkende Galaxien VV 324
05.05.2016 00:18 - 02:32 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 45x120s belichtet;
Die Galaxien sind auch unter den Nummern UGC 9562 und UGC 9560 bekannt. Die Bezeichnung VV 324 bezieht sich auf "The Catalogue of Interacting Galaxies by Vorontsov-Velyaminov, siehe http://www.sai.msu.su/sn/vv/ ). Bei UGC 9562 (links im Bild) handelt es sich um eine seltene Polarring-Galaxie, d.h. senkrecht zur galaktischen Ebene gibt es einen Ring aus Gas, Staub und Sternen, der das Zentrum auf einer polaren Bahn umkreist. Lt. dem Artikel http://arxiv.org/pdf/astro-ph/0011155.pdf sind beide Galaxien ca. 18.1 Mpc entfernt und haben heute einen Abstand von etwa 23 kpc voneinander. Anhand der Relativgeschwindigkeit wurde errechnet, dass die Galaxien vor ca. 230 Mio Jahren eine enge Begegnung hatten. Die Idee, dass der Polarring durch diese Begegnung und Akkretion entstanden sein könnte, wird allerdings widerlegt. Die Zeitskalen und der durch radioastronomische Beobachtungen gefundene Streamer passen nicht zu einer solchen Theorie. D.h. den Polarring gab es vorher schon, er wurde höchstens gestört. Der Streamer ist eine im optischen Bereich unsichtbare Gasansammlung (H I) zwischen den Galaxien. D.h. die Galaxien wechselwirken auch heute noch.


Galaxie NGC 4559 in Com

Galaxie NGC 4559 in RGB

Galaxie NGC 4559
29.04.2016 22:34 - 02:12 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, LRGB-Kanäle, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, LRGB (47,16,16,16)x120s belichtet


Galaxie NGC 3359 in UMa

Galaxie NGC 3359
17.03.2016 20:06 - 22:28 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 30x240s belichtet, gutes Seeing aber der zunehmende Mond war bereits sehr hell


Galaxie NGC 3003 in LMi

Galaxie NGC 3003
16.03.2016 20:12 - 21:42 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 24x120s belichtet, zunehmender Wind während der Aufnahme


BL Lac Objekt S5 0716+71 in Cam

BL Lac Objekt S5 0716+71
05.11.2015 22:54 - 23:59 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 65x30s belichtet, Sterne länglich durch Spiegelverkippung;
Nachdem von einem Helligkeitsausbruch dieses Quasars berichtet wurde, habe ich diese Aufnahme gemacht. Unter Berücksichtigung der Vergleichssterne hat das Objekt nach meiner Messung eine Helligkeit von 12,6mag


Galaxienhaufen Stephans Quintett in Peg

Galaxienhaufen Stephans Quintett
11.09.2015 00:33 - 02:55 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit OAG, DMK 21AU04.AS und PHD, 30x240s belichtet


Wechselwirkende Galaxien NGC 5953 und NGC 5954 in Ser

Wechselwirkende Galaxien NGC5953 und NGC5954
11.05.2015 00:36 - 00:52 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 13x60s belichtet, Abbruch wegen Wolkendurchzug - Bild gerettet


Galaxie NGC 4725 in Com

Galaxie NGC 4725
18.04.2015 21:57 - 01:37 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 41x240s belichtet


Galaxie NGC 3344 in LMi

Galaxie NGC 3344
20.03.2015 21:05 - 23:25 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 28x240s belichtet, anfangs gutes Seeing


Wechselwirkende Galaxien VV 225 in Ori

Wechselwirkende Galaxien VV 225
09.03.2015 20:38 - 21:34 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 12x60s belichtet (12 von 39 Bildern verwendet!), schlechtes Seeing und starker Wind


Integralzeichen-Galaxie UGC 3697 in Cam

Integralzeichen-Galaxie UGC 3697
07.03.2015 22:43 - 23:52 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 60x60s belichtet; unten links ist Galaxie UGC 3714, deren gravitative Wechselwirkung wahrscheinlich den starken Warp von UGC 3697 erzeugt hat, gutes Seeing


BL Lac Objekt S5 0716+71 in Cam

BL Lac Objekt S5 0716+71
07.03.2015 21:30 - 22:19 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 80x30s belichtet; Helligkeit bestimmt mit Astrometrica und unter Berücksichtigung der Vergleichssterne: 13.5mag

Galaxien NGC 2964 und NGC 2968 in Leo

Galaxien NGC 2964 und NGC 2968
20.02.2015 23:17 - 01:32 Uhr MEZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, mit AstroPhysics-Reducer, L-Kanal, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 29x240s belichtet, gutes Seeing


Galaxie NGC 2782 in Lyn

Galaxie NGC 2782
19.02.2015 20:45 - 21:51 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, mit AstroPhysics CCDT67 Reducer, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, 13x240s belichtet; Die Galaxie hat in ihrer Frühzeit mit einer zweiten Galaxie wechselgewirkt und dabei den Gezeitenschweif gebildet. Unten links ist die Galaxie UGC 4872 in Kantenstellung.


Galaxie NGC 2554 in Cnc

Galaxie NGC 2554
10.02.2015 21:18 - 21:39 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, mit AstroPhysics CCDT67 Reducer, 20x60s belichtet, mehr Belichtungszeit nötig.





Ältere Galaxienaufnahmen




[ Stand: 05.11.2020 | Email Icon Gregor Krannich | Gregors Astronomieseite ]