Titelbild Aktuelles

Aktuelle astronomische Beobachtungen und Aufnahmen

Die neuesten Aufnahmen sind oben.


Supernova 2019uo in UGC 7020 in UMa

Supernova 2019uo in UGC 7020 in UMa
01.02.2019 10:34 - 10:52 Uhr UT, Remote-Aufnahme über iTelescope.net: T5 (Takahashi Epsilon 250, 250/850, f/3,4 auf Paramount PME) in New Mexico, USA mit SBIG ST-10XME CCD camera, 5x180s belichtet;
Das ist eine seltene SN vom Typ Ibn, solche SN sind noch nicht so gut erforscht. Im Spektrum werden hauptsächlich schmale Heliumlinien teilweise mit P-Cygni-Profil beobachtet. Die favorisierte Erklärung ist, dass es sich um Kernkollaps-Supernovae von sehr massereichen Wolf-Rayet-Sternen handelt, die vorher viel Helium in Form eines starken Sternwinds abgeblasen haben. Die zweite Möglichkeit ist ein enges Doppelsternsystem mit massereichen Komponenten, die ebenfalls ihre Sternhüllen abgestoßen haben [1].
Die Helligkeit der SN wurde mit Astrometrica gemessen: V=17,4 mag; siehe auch Supernova 2019uo.

[1] Hosseinzadeh et al., The Astrophysical Journal, Vol 836, No 2, 2017




Supernova 2019np in NGC 3254 in LMi

Supernova 2019np in NGC 3254 in LMi
25.01.2019 09:15 - 09:26 Uhr UT, Remote-Aufnahme über iTelescope.net: T21 (Planewave 17" CDK, 431/1940, f/4,5 auf Planewave Ascension 200HR) in New Mexico, USA mit FLI-PL6303E CCD camera, 5x120s belichtet; Das ist eine SN vom Typ Ia nahe des Helligkeitsmaximums. Die Helligkeit der SN wurde mit Astrometrica gemessen: V=13,4 mag; siehe auch Supernova 2019np.



Galaxie M 33 in Tri (Mosaik)

Galaxie M 33 in Tri (Mosaik)
17.10.2018 00:03 - 01:47 Uhr MESZ (südlicher Teil), 11.11.2018 20:56 - 22:33 Uhr MEZ und 12.11.2018 20:12 - 21:10 Uhr MEZ (nördlicher Teil), 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 32x180s belichtet (südlicher Teil), 43x180s belichtet (nördlicher Teil) Die Dreiecksgalaxie M 33 ist so groß, dass sie nicht in mein Bildfeld passt, deshalb habe ich Bilder für ein Mosaik aufgenommen und zusammengefügt. Dazu sind Belichtungen aus drei Nächten eingeflossen. Deutlich sichtbar ist, dass im Oktober (südlicher Teil) das Seeing viel besser war als im November (nördlicher Teil). In dieser Galaxie treten viele Details hervor.

Galaxie M 33 südlicher Teil
Südlicher Teil von M 33 ohne abgeschnittenen Rand, Aufnahmedaten, siehe oben. Durch gutes Seeing sind sehr viele Objekte aufgelöst.

Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin Screenshot Aladin
Kugelsternhaufen Wolf-Rayet-Sterne Cepheiden Rote Überriesen Blaue Überriesen Röntgendoppelstern
mit schwarzem Loch

Mit Hilfe des Aladin Sky Atlas konnte ich viele Objekte ausfindig machen. Dazu habe ich meine Aufnahme (südlicher Teil) astrometriert und in Aladin als Hintergrundbild geladen. Dann kann man die Simbad-Datenbank als Ebene dazu laden. Die orangenen Kästchen zeigen alle Objekte in Simbad. Die grünen Kästchen markieren die jeweils gefilterten Objekte. Beim Röntgendoppelstern handelt es sich um das Objekt M33 X-7 mit dem massereichsten stellaren schwarzen Loch (ca. 16 M), das derzeit bekannt ist. Der gezeigte Ausschnitt ist stark vergrößert.




Komet 46P/Wirtanen in Tau

Komet 46P/Wirtanen in Tau
15.12.2018 22:40 - 23:01 Uhr MEZ, Omegon Photoscope 72/432 auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 2x2 Binning, L-Kanal, 10x120s belichtet; Für das Bild mit den Sternstrichspuren wurden alle 10 Einzelbilder auf den Kometen zentriert und gestackt;



Supernova 2018ivc in M 77 in Cet

Supernova 2018ivc in M 77 in Cet
02.12.2018 05:30 - 06:05 Uhr UT, Remote-Aufnahme über iTelescope.net: T3 (Takahashi TOA-150, 150/1095, f/7,3 auf Paramount GTS) in New Mexico, USA mit SBIG ST4000XCM Farbkamera, 8x120s belichtet; Das ist eine SN vom Typ II (Kernkollaps). Die Helligkeit konnte wegen der Nähe zum Kern nicht bestimmt werden.



Sternbedeckung durch (168) Sibylla am 18.10.2018 - Negativ

Datum: 18.10.2018
Planung mit Occult Watcher 4.5.0.3 (Hristo Pavlov, Australia)
Stern: UCAC4 368-177464, Asteroid: (168) Sibylla
Vorausberechneter Zeitpunkt: 19:30:53 UT, Meine Position war innerhalb des Schattenpfades, 79km von der Zentrallinie entfernt
Aufnahme mit DMK 21AU04.AS: 0,3 fps, 3,0 s Belichtungszeit, 55 Bilder
Beobachtung mit 14" ACF, 3550mm Brennweite

Start: 19:29:57 UT
Ende : 19:32:59 UT

168 Sybilla im OccultWatcher - screenshot
Angaben zur Bedeckung in OccultWatcher

Auswertung mit Limovie:
Auswertung mit Limovie, Gnuplot-Diagramm
Der Plot zeigt die (kombinierte) Helligkeit des Objekts (Asteroid+Stern) in der blauen und lilafarbenen Kurve. Dabei wurde mit Limovie zwei Mal mit jeweils verschiedenen Aperturmasken gemessen. Die Unterschiede sind jedoch minimal. Die beiden senkrechten Linien kennzeichnen den Bereich, in dem die Bedeckung hätte stattfinden müssen, die hellgrauen Linien gehören zum Fehlerbereich (+-5 s). Ein Report wurde verschickt.
Siehe auch: Auswertung der Sternbedeckung (168) Sibylla auf euraster.net


Aufnahme vor der Sternbedeckung
Kleinplanet und zu bedeckender Stern ca. 30 min vor der vorausgesagten Bedeckung; 10x10,3s belichtet




Galaxie NGC 891 in And

Galaxie NGC 891 in And
13.10.2018 Rotkanal: 02:19 - 04:00 Uhr MESZ, Grünkanal: 13.10.2018 21:55 - 23:46 Uhr MESZ, Blaukanal: 23:55 - 03:02 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, RGB-Kanäle, Autoguiding mit DMK 21AU04.AS und PHD, R: 32x180s, G: 35x180s, B: 42x240s belichtet (Gesamtbelichtung: 6h 09m);
NGC 891 ist eine Spiralgalaxie, die zur NGC 1023-Gruppe gehört. Die Galaxie ist ca. 30 Mio Lj entfernt.



Planetarischer Nebel NGC 7293 (Helixnebel) in Aqr - Testbild

Helixnebel NGC 7293 in Aqr
13.10.2018 20:45 - 21:23 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, H-Alpha-Filter, 33x60s belichtet; Dies ist eine Testbelichtung des Helixnebels, um zu sehen, ob dieses Objekt ins Gesichtsfeld der Kamera passt. Der Nebel ist riesig, aber ich denke, es lohnt sich, da mal länger zu belichten. Ich habe nichts abgeschnitten, das Bild ist nur etwas verkleinert.



Komet 64P/Swift-Gehrels in And

Komet 64P/Swift-Gehrels in And, auf den Kometen zentriert

Komet 64P/Swift-Gehrels in And, auf Sterne zentriert
12.10.2018 23:07 - 00:03 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 25x120s belichtet; Für das Bild mit den Sternstrichspuren wurden alle 25 Einzelbilder auf den Kometen zentriert und gestackt; Im anderen Bild wurden nur drei Einzelbilder gestackt und auf die Sterne zentriert



AGN Ausbruch 4C +40.01 in And

AGN Ausbruch 4C 40.01 in And
12.10.2018 21:20 - 22:22 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 25x120s belichtet; Die Helligkeit des AGN Ausbruchs wurde mit Astrometrica unter Einbeziehung mehrerer Vergleichssterne bestimmt: g=18,5 mag, das Objekt ist bereits wieder von der Maximal-Helligkeit abgesunken (Kataloghelligkeit: g=19,7 mag! PanSTARRS DR1, 2016); Siehe auch ATel #12106



Galaxie NGC 253 in Scl

Galaxie NGC 253 in Scl
07.10.2018 12:03 - 12:17 Uhr UT, Remote-Aufnahme über iTelescope.net: T13 (Takahashi Sky 90, 90/417mm, f/4,6 auf Paramount ME) am Siding Spring Observatory (Australien) mit SBIG ST2000XMC Farbkamera, 6x120s belichtet; Die Aufnahme wurde astrometriert:
Teleskop-Brennweite: 417mm (f/4,6)
Kamera Rotationswinkel: 179,55° (~180°)
Bildfeld: 97,6' x 73,2'
Auflösung pro Pixel: 3,66"/px x 3,66"/px



Erdbahnkreuzer 2018RC in Aqr

Erdbahnkreuzer 2018RC in Aqr
09.09.2018 00:45 - 00:53 Uhr MESZ, 14" ACF Teleskop auf Taurus GM-60, Moravian G2-8300FW, 3x3 Binning, L-Kanal, 77x2s belichtet und per Maximum addiert; das Objekt gehört zur Klasse der Aten-Asteroiden. Am 10.09.2018 näherte sich der Asteroid bis auf etwa 0,6 LD (lunar distance) der Erde. Weitere Infos zu diesem Objekt, siehe Minor Planet Center und Wikipedia
Das Bild wurde astrometriert:
Center Coordinates: RA = 23h 02m 40.81s, De = -20° 04' 27.7"
Focal Length = 3470.7mm, Rotation = 0.82°
Pixel Size: 0.96" x 0.96", Field of View: 17.6' x 13.2'







[ Stand: 10.02.2019 | Brief Icon Gregor Krannich | Gregors Astronomieseite ]